K1600 IMG 3481    K1600 IMG 3486 2

Die Familie Schorlemer gehört zu dem westfälischen Uradel und stammt aus dem Raum Lippstadt bzw. Senden. Der namensgebende Ort ist nicht mehr vorhanden. Burghard Freiherr von Schorlemer-Alst (1825-1895) war der Gründer des „Westfälischen Bauernvereins“. Schorlemer war auch ein streitbarer Politiker und Vorsitzender der Zentrumspartei im Preußischen Landtag sowie Reichstagsabgeordneter. Sein Neffe Ferdinand von Schorlemer (1870-1935) war Landrat des Kreises Warburg 1906 -19. Sein politischer Schwerpunkt galt ebenfalls der Landwirtschaft. Im Jahr 1947 wurde als Verbandsnachfolger der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) gegründet.

Dieser vergibt seit 1967 die Schorlemer-Plaketten in Gold, Silber und Bronze an Personen, die sich in besonderer Weise um den bäuerlichen Berufsstand verdient gemacht haben.

Mit der Bronzeplakette werden langjährige Ortsvereinsvorsitzende geehrt. Die Plakette in Silber erhielten z. B. Meinolf Michels, Großeneder (2002) und Jürgen Heinemann, Bad Driburg (2015).

 

In Saerbeck, dem Heimatkreis der von Schorlemer wurde dem "Bauernkönig" ein Denkmal gesetzt beim Bau des Grünen Zentrums in Saerbeck: Eine Büste und das Gemälde erinnern an ihn.

Neue Kunst (von Janischowsky + Partner, Steinfurt) stellt das Gebilde „Wachstum“ aus dem Jahr 2000 dar.  

K1600 IMG 3487   K1600 IMG 3482
K1600 IMG 3479   K1600 IMG 3480