Elmar von Haxthausen

Abbenburg, 33034 Brakel

 

Der Eigentümer Elmar von Haxthausen ist mit Anna Maria geb. von Schwarzenberg verheiratet. 2005 wurde in Vörden sein 80. Geburtstag gefeiert. 

Nachfolger: Caspar Moritz von Haxthausen

Zur Geschichte

Abbbenburg ist ein altes Gut, mit dem 1465 Gottschalck von Haxthausen vom Bischof in Paderborn belehnt wurde. 

1558 Bau von Hof und Burg als Gräftenanlage. Aus dieser Zeit stammen noch die Rentei (alte Brennerei) und das turmartige Torhaus.

Um 1820 Annette von Droste-Hülshoff ist häufig zu Besuch bei Onkel, Neffen und Nichten.

1833 Neubau des Herrenhauses im Fachwerkstil auf Bruchsteingeschoss. 

1878 Abbenburg ist Vorlage für Friedrich Wilhelm Webers Habichtshof, dem Ort des Konflikts zwischen dem Sachsenglauben und dem Christentum im Epos Dreizehnlinden. Auch Bodinkthorpe, Bökendorf ist Schauplatz des Geschehens.

1928 Ende als eigenständiger Gutsbezirk (seit 1860). Abbenburg kommt zur Landgemeinde Bökendorf.

Literaturstellen

 

Das Gut war 1690-1713 an das Paderborner Domkapitel verpfändet und wurde von Oberst Johann Wilhelm von Haxthausen wieder "Sinnlich und leiblich in Besitz genommen". So der Titel eines Warte-Artikels von Horst-D. Krus, in dem er die Übernahme von Gebäude, Wald und Feldern beschreibt.

Quelle: Die Warte 1995, Heft 86, S. 15-16.

 

1837 Zum Vorwerk Hellersen, einem ihrer Lieblingsorte, notiert Annette von Droste-Hülshoff "So ein Vorwerk ist ein traurig und doch romantsiches Ding". Zur Grundsteinlegung verfasst sie ein Gedicht.

Quelle: Horst-D. Krus in die Warte 1997, Heft 94, S. 7-9.

 

"Die Gutsgemeinde Abbenburg-Bökerhof" hießt ein weiterer Warte-Beitrag von Horst-D. Krus. Darin wird aus einem Gutachten des Brakeler Amtmannes zitiert, der den Weiterbestand in Eigenständigkeit überprüfen sollte. Daraus entnommen: Der Gutsbezirk umfasst etwa 565 ha mit durchschnittlich 120 Einwohnern. Der Gutsbezirk wird geradezu vorbildlich gewirtschaftet, was man damals offensichtlich nicht von vielen Gemeinden sagen konnte.

Quelle: Die Warte 1991, Heft 70, S. 24-26.