3. Weitere Wohnplätze außerhalb

Interessant sind die sog. Wohnplätze außerhalb. Sie wurden damals extra erfasst und geben Auskunft über die damalige Besiedlung.

Mehrere Siedlungsorte sind nicht mehr vorhanden (Derenthal, Feldtekansen und teilweise die Bahnstreckenhäuser) oder nicht mehr bewohnt wie Vorwerke.

Bei einigen ist die Lokalisierung schwierig, wie z. B. der Bereich Flechtheim und Westerlindenfeld.

Kartenausschnitte liegen mir nicht vor, erst um 1900, also 15 Jahre nach der Erhebung und nur im Maßstab 1.50.000.


Tabelle 3: Zusätzliche Wohnplätze neben dem Hauptort 1885 mit Anzahl Wohngebäude und Personen

Brakel

Gut Flechtmerhof  

1 / 18

Gut Flechtheim (Brüning)

Gut Modexen            

1 / 9

Gut Modexen (Stricker)

Forsthaus Derenborn

1 / (10+)

Forsthaus mit Landw. bei Bossenborn

Forsthaus Modexen  

1 / 6

im Modexer Wald

Bahnhof                      

1 / ?

Bahnhofsgebäude mit Wirtschaft

Bahnstrecke              

4 / 23

4 Bahnwärterhäuser [1]

Bo(h)enkamp                  

1 / ?

Ziegelei

Feldtekansen            

1 / 6

Landw. Hof im Modexer Wald

Ha(h)nekamp-Tor  

2 / 17

Torwächterhaus + unbek.

Hart(h)eiser Hof              

1 / 7

bei Siedlung Ostheim

Ostheimer Chaussee

1 / 11 [2]

Sägewerk Klare

Ostheimer- Tor          

1 / ?

?

Sudheimer Chaussee

2 / 23

Gut Menne + unbek.

Westerlindenfeld

1 / 4

Melkerhaus?

Westerlindenfeld      

1 / 14

?

Zuckerfabrik              

2 / 69

2 „Arbeiterkasernen“

Hinnenburg

Gut Schloss Hinnenburg

3 / 28

Gut Hainhausen

3 / 38

Gut Schäferhof

4 /74

Gut Albrock

1 / 21

Forsthaus Sengenthal

1 / 4

Wald Richtung Bellersen

Emde

6 / 23

Waldsiedlung (s. Artikel)

Kunstmühle

1 / 9

Mühle nahe Schäferhof

Abbenburg

Gut Abbenburg

1 / 26

Gut Bökerhof

1 / 29

Vorwerk Hellersen

1 / 10

Forsthaus Bökendorf

1 / 6

Forsthaus Rammelsberg

1 / 3

Schloss Abbenburg

1 / 12

Schloss Bökerhof

1 / 0

Abbenburger Mühle

1 / 4

heute: Oldentruper Mühle (s. Artikel)

[1] Haus nahe Bahnhof, Bahnübergang Riesel, Hembsen + Stellwerk nahe Hallenbad heute
[2] Die Wirtschaftsgebäude und Eiskeller der Brauerei Legge an der Ostheimer Straße waren unbewohnt

ü brakel 1898 18 44 51 Greenshot
 
Karte 1898, aus Internet   Bild