Niekammer’s Landwirtschaftliches Adressbuch Bd. X Provinz Westfalen
(Nachdruck der 3. Auflage von 1931 im Jahr 2004 im Landwirtschaftsverlag Münster-Hiltrup)

Der "Niekammer 1931" verzeichnet sämtliche „Domänen. Rittergüter, Güter und Höfe“ von 20 ha und mehr Fläche mit detaillierten Angaben Fläche und Tierhaltung. Weitere Angabe sind unter Sonstiges vermerkt. 

Das Buch enthält ein alphabetisches Orts- und Personenregister
Ein Vorderteil listet die wichtigsten Behörden auf, die mit der Landwirtschaft in Verbindung stehen.

Hier auf dieser Webseite werden die Angaben vereinfacht. Die Feindgliederung im Buch sieht aus wie folgt: 

Die LF (Landw. Fläche) ist angegeben als Gesamtfläche (ohne Holzungen/Wald) und nicht weiter differenziert in:

  • Acker inkl. Gärten
  • Wiesen und Weiden
  • Holzungen
  • Unland, Hof, Wege
  • Wasser
  • Hof, Unland und Wegefläche sowie Wasser ist nicht herausgerechnet, sie beträgt bei Gütern teils 5-20 ha

Bei den Tieren wird noch die Rubrik „Rindvieh überhaupt“ geführt. Sie steht im Verhältnis zur Kuhzahl mit dem Faktor 2-3 und ist nicht aufgeführt auf der Webseite.

Die Bezeichnung der Betriebe ist interessant. Es werden genannt:

  • Rittergut (mit Pächter oder Verwalter bzw. Inspektor)
  • Gut (mit Pächter oder Verwalter bzw. Inspektor)
  • Hof (in Einzelfällen als H gekennzeichnet, z. B. in Erkeln teilweise)

Im Allgemeinen wird nur der Name des Hofes mit Anschrift und Hausnummer angegeben.

Sonstige Angaben sind:

  • Über der rechten Spalte im Buch steht: Fernsprechanschlüsse, Vieh- und Saatzuchten , eigene industrielle Anlagen, Motorpflüge usw. wie z. B. Mühlen
  • die allgemeine Postanschrift und die das zuständige Telegraphenamt
  • zuständige Amtsgericht
  • der Einheitswert in 100 Rm (wird nur in wenigen Fällen mit angegeben).

Knapp 10 % der Betriebe haben einen eigenen Telefonanschluss.

Schließlich ist in wenigen Fällen die Schreibweise falsch, wie bei Rochele (Beller). Das ist korrigiert in Rochel/Beller. Oder Berend(e)s, Brakel, Ha(h)ne(n)kamp Brakel u. a. 

Letzter Hinweis auf den Teil II des Buches. Ganz hinten sind die Betriebe aufgeführt, von denen nur Name und Größe vorliegen. Diese Betriebsinhaber haben nicht den kompletten Fragebogen ausgefüllt. Sie sind hier mit Stern * markiert. Für den Bereich Brakel sind es nur 15 Namen (6 in Frohnhausen, 5 in Gehrden und 4 in Siddessen).