Festredner und Themen auf dem Wirtschaftstag Brakel 

 

2000      Bernhard Jagoda, Bundesanstalt für Arbeit          Arbeit im 21. Jh. - Hoffnung Mittelstand


2001      Laurenz Meyer, CDU-Generalsekretär                      Chancen - Politik für den Mittelstand
                                                                                         Anmerkung: Ein Vorfahr von L. M. stammt aus der Ostheimer Straße


2002      Dr. Klaus Kinkel, BUndesaußenminister a. D.       Quo vadis Deutschland?
Der Großvater von Klaus Kinkel war Katasteramtsdirektor in Brakel.  

 

2003      Hubertus Pellengahr, Hauptverb. Dt. Einzelhandels  Perspektiven des dt. Einzelhandels in stürmischen Zeiten
Hubertus Pellengahr (Rechtanwalt) aus Brenkhausen, Landwirt und Pferdezüchter


2004      Fritz Wilhelm Pahl, IHK zu Bielefeld                           Sozial ist, was Arbeit schafft


2005      Karl-Heinz Stiller, Wincor-Nixdorf AG                        Wincor-Nixdorf Erfolg im Spannungsfeld von Markt und Börse

2006      Prof. Dr. Dr. Joachim von Braun, IPRI Washington   Das A-B-C zur Nutzung der Globalisierung auf dem Lande
J. v. Braun ist in Brakel geboren hat als Schüler seine Ferien auf dem Gut Schäferhof bei seinem Onkel verbracht. Seine Mutter war Helga von Rothkirch, geb. von Asseburg


2007      Otto Kentzler, Zentralverb. Dt. Handwerk               Mittelstandspolitik in Deutschland


2008      Dr. Stefan Zoller, EADS (Airbus) Deutschland         Innovation - die Luft- und Raumfahrt als Partner

 

2009      Prof. Tilmann Fischer, Hochschule OPL                   Autonomie der Hochschule - Verantwortung für den Mittelstand


2010      Dr. Ulrich Kater, DekaBank Frankfurt                        Deutschland im Krisengeschehen der Weltwirtschaft


2011      Dr. Brigitta Ringbeck, Delegierte UNESCO               Welterbe Corvey - Chancen und Potenziale der Nominierung

2012      Prof. Dr. Ulrike Detmers, Fa. Mestemacher               Maßnahmen und Kräfte unternehmerischer Wachstumskräfte


2013      Prof. Dr. Claudia Kemfert, Hertie School of Gov.    Die Chancen einer klugen Energiewende


2014      Fürst Karl-Friedr. v. Fürstenberg, Außenmin. der Tschech. Rep. a. D.  Europa und seine Positionierung gegenüber anderen Großmächten
 

2015      Holger Schwannecke, Zentralverb. Dt. Handwerk  Was braucht der Wirtschaftsmotor Handwerk?


2016      Christian Lindner, FDP-Bundesvorsitzender            Mehr Mut zur Marktwirtschaft


2017      Lothar Kriszun, Fa. Claas                                      Innovationsfelder – moderne Landw. als Schlüssel zur Sichererung der Welternährung


2018      Hildegard Müller, Fa. Innocy                                 Intelligente Stromnetze als Voraussetzung für die Energiewende