Beller hat 400 ha Landwirtschaftliche Nutzfläche und hat Platz für mehrere landwirtschaftliche Höfe, die freilich um das Jahr 200 nicht mehr alle existieren. 

  • Bode
  • Gut Beller
  • Löneke
  • Köring
  • Köhne
  • Mikus (Aussiedlung mit Biogasanlage)
  • Mühle Runge/Beller
  • Schmeinck (Aussiedlung mit Biogasanlage)
  • Tegethoff